MSD Maifeld

AWO Mobiler Sozialer Dienst (MSD)

Hilfe, die nicht niederdrückt

war ein Leitspruch von Marie Juchacz (Gründerin der AWO 1919)

Dies war auch der Leitgedanke, der 1990 zur Gründung des Mobilen- Sozialen-Dienst (MSD) Maifeld führte. Das Familienbild hatte sich im Laufe der Zeit verändert. Drei Generationen unter einem Dach sind in der Regel passe. Beidseitige Berufstätigkeit lässt oft keinen Raum und Zeit zur Versorgung der älteren Mitmenschen. Das Ziel des MSD ist, Menschen zu ermöglichen in ihrer gewohnten Umgebung zu bleiben und einer vorzeitigen Einweisung in ein Seniorenheim entgegen zu wirken.

Darüber hinaus sind wir in der Familienpflege ein zuverlässiger Ansprechpartner

Wir bieten Hilfe an bei:

a) Hauswirtschaftlicher Versorgung

  • Reinigen und Putzen der Wohnung
  • Einkaufen, Kochen, Geschirr spülen u. aufräumen
  • Wäschepflege: Waschen – Bügeln
  • Blumen gießen, Hausmüll entsorgen
  • Hilfe bei Nahrungsaufnahme
  • Begleitung außer Haus
  • Beratung und Vermittlung weiterer Hilfen

b) Familienpflege

Familienpflege beinhaltet in den meisten Fällen eine vorübergehende Hilfe im Haushalt für Familien und Lebensgemeinschaften mit Kindern.

Die Voraussetzungen dazu sind gegeben bei:

  • schwerer Erkrankung der Hausfrau oder des Hausmannes
  • Krankenhausaufenthalt oder medizinischer Rehabilitation
  • körperlicher oder psychischer Überforderung
  • Notsituationen Alleinerziehender
  • besonderen Belastungen mit behinderten Kindern
  • Wochenbettpflege in Zusammenarbeit mit der Hebamme
  • Mehrlingsgeburten, Unterstützung der Mutter

Sie möchten mehr über den MSD Maifeld und seine Leistungen wissen?

oder unser Team als Mitarbeiterin unterstützen, dann wenden Sie sich bitte an:

Frau Horst
AWO Mobiler Sozialer Dienst Maifeld

Raiffeisenplatz 1
56299 Ochtendung

Telefon: 0 26 25 - 52 55
E-Mail: msdmaifeld@t-online.de

Unsere Büro Öffnungszeiten:

Montag 8:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch 8:00 - 10:00 Uhr
Freitag 8:00 - 11:00 Uhr